Navbar

Dienstag, 27. August 2019

PPPS Conference 2019 report

Wir (eine kleine Gruppe aus dem SFB vom TET und dem AEPT) haben die PPPS in Orlando besucht. Hierin wurden alle möglichen Themen im Bereich der Plasmaforschung, zusammen mit gepulsten Entladungen, vorgestellt. Von unserer Seite gab es 4 Vorträge und ein Poster, die alle sehr positiv aufgenommen wurden und zu diversen interessanten Diskussionen führten. Auch haben wir uns diverse Vorträge angeschaut und die Gelegenheit genutzt über den Tellerrand zu schauen, da die Konferenz sehr breit aufgestellt war.
Neben den wissenschaftlichen Aktivitäten, haben wir die Zeit in Orlando genutzt, um uns dort und in der Umgebung umzuschauen. Erwähnt seien die diversen Themenparks (Universial Studios und Disney), sowie auch das nicht weit entfernte Kennedy Space Center mit den umliegenden Startrampen für die Raketen.
Alles in allem war es eine sehr interessante und erfolgreiche (sowie auch sehr warme) Konferenz.
We (a small group of the SFB from TET and AEPT) visited the PPPS in Orlando. There different topics of plasma science and pulsed discharges were presented. We prepared 4 talks and a poster, which all were registered positivly and raised multiple interesting discussions. We also visited various talks and broadend our horizon because the conference covered a wide area of topics. Beside the scientific activities we used the time in Orlando and explored its surroundings. Specifically mentioned are the various theme parks (Universal Studios and Disney) and the Kennedy Space Center with its surrounding rocket launch pads. To conclude, it was a very interesting and successful (and also hot) conference.

~Autor: Dennis Engel

Mittwoch, 17. Juli 2019

First (V)UV-double-monochromator calibration measurements at AG Benedikt in Kiel

Um eine relative Intensitätskalibrierung von einem  (V)UV-Monochromator zu erhalten, ist der Gebrauch der Doppel-Monochromator Methode üblich. Dabei werden zwei Monochromatoren hintereinander geschaltet und die Differenz des Spektrums einer stabilen Lichtquelle, das erst den den ersten, dann den zweiten Monochromator durchläuft, kann verwendet werden, um eine relative Intensitätskalibrierung zu erhalten. Vom 8. bis 12. Juli besuchte Bestrix Biskup, von Projekt B2 des SFB-TR87, die Univerasität Kiel, um diese Kalibration zu erreichen.

Der Monochromator von Bochum wurde bereits voher zur AG Benedikt an der CAU (Christian-Albrecht-Univeristy) in Kiel gebracht. Die Techniker vor Ort trafen alle nötigen Vorbereitungen, um die beiden Monochromatoren hintereinander zu schalten. Zusammen mit Dr. Judith Golda und Prof. Jan Benedikt, startete Beatrtix Biskup die ersten Testmessungen, welche sich als Erolg erwiesen. Eine weitere Zusammenarbeit der beiden Forschungsgruppen wird in Zukunft anstehen.


To achieve a relative intensity calibration of a (V)UV-monochromator, the use of the double monochromator method is common. Two monochromators work in tandem and the difference in the spectrum from a stable light source of the first monochromator through the second monochromator is utilized to obtain a relative intensity calibration. From July 8th until July 12th, Beatrix Biskup from project B2 of the SFB-TR 87, stayed at the university in Kiel to achieve the monochromator calibration.

The monochromator from Bochum was transported beforehand to the AG Benedikt at CAU (Christian-Albrechts-University) in Kiel. The technical staff made all the preparations necessary for the monochromators from Bochum and Kiel to work together in tandem. Together with Dr. Judith Golda and Prof. Dr. Jan Benedikt in Kiel, Beatrix Biskup did the first test measurements, which could be successfully accomplished. A further cooperation with the research group will be executed in future.

Freitag, 28. Juni 2019

Bericht der 19. Fachtagung für Plasmatechnologie (PT19)

Die Konferenz fing Montag an, dem 17.06, und ging bis zum Mittwoch, dem 19.06. Die Tagung war insgesamt ein großer Erfolg. Dabei wurde ein breites Spektrum verschiedenster plasmatechnologischer Anwendungen und Grundlagenforschung thematisiert.

Dr. Michael Zeuner (Chemnitz), Dr. Edmund Schungel (Trübbach) und Prof. André Anders (Leipzig) referierten beispielsweise über die auch im SFB-TR 87 verwendete Kathodenzerstäubung (Sputtern), bzw. deren inhärente Prozesse. Darüber hinaus berichtete auch Ante Hecimovic (Garching), ehemaliges Mitglied des SFB-TR 87, im Rahmen eines eingeladenen Vortrags über seine derzeitige Arbeit (Titel: Plasmadiagnostik von Mikrowellen-Plasmabrenner zur CO2 Umwandlung in CO als Rohstoff für chemische Prozesse). Des weiteren haben wir erfreut festgestellt, dass recht viele Mitglieder des CRC 1316 an der PT19 teilgenommen haben.

Es gab bei der PT19 auch noch Posterpreise zu gewinnen. Christoph Stewig (CRC 1316) hat hierbei den 3. Platz belegt (Titel: INFLUENCE OF A CATALYST ON CO2 DISSOCIATION IN A NON EQUILIBRIUM ATMOSPHERIC PRESSURE HELIUM PLASMA JET)! Ich selber (Tobias Gregs) bin recht froh zu melden, dass ich den 1. Platz belegt habe (Titel: CHARGE TRANSFER MODEL FOR REACTIVE MOLECULAR DYNAMICS SIMULATIONS).


The conference begun on monday, the 17.06. and lasted till wednesday, the 19.06. The meeting was overall a great success. There the issue of a broad spectrum of plasmatechnological applications and fundamental research was broached.

Dr. Michael Zeuner (Chemnitz), Dr. Edmund Schungel (Trübbach) and Prof. André Anders (Leipzig) reported, for example, about sputtering or its inherent processes, which were also applied in the SFB-TR 87. In addition Ante Hecimovic (Garching), a former member of the SFB-TR 87, covered his current work (title: Plasmadiagnostik von Mikrowellen-Plasmabrenner zur CO2 Umwandlung in CO als Rohstoff für chemische Prozesse) within the scope of a invited speech. Furthermore we were pleased seeing, that many members of the CRC 1316 and the PT19 attended.

There also were poster awards to win at the PT19. Christoph Stewig (CRC 1316) secured the third place (title: INFLUENCE OF A CATALYST ON CO2 DISSOCIATION IN A NON EQUILIBRIUM ATMOSPHERIC PRESSURE HELIUM PLASMA JET)! I (Tobias Gregs) am very glad to announce, that I won first place (title: CHARGE TRANSFER MODEL FOR REACTIVE MOLECULAR DYNAMICS SIMULATIONS).

~Autor: Tobias Gregs

Dienstag, 23. April 2019

PhD Studenten erweitern ihre Englisch Kenntnisse

Im Februar nahmen 8 Studenten aus den SFBs SFB-TR87 und SFB 1316 an einer einwöchigen Sprachschulung in London teil. Das Hauptaugenmerk lag auf dem "Präsentieren in Englisch". In kleinen Gruppen von 4 PhD Studenten zusammen mit jeweils einem Lehrer, haben sie viel über das Strukturieren einer erfolgreichen Präsentation gelernt, sowie Argumente verständlich und überzeugend vorzubringen. Neben dem Einstudieren von englischen Redewendungen für Präsentationen und dem Führen von Diskussionen, haben sie außerdem über Rhetorik und Körpersprache gesprochen. Indem viele vorbereitete und spontane Vorträge gehalten wurden, konnte das neu Gelernte  direkt angewendet werden.

Innerhalb der Woche haben die Studenten nicht nur ihr Wissen in Vortragsfertigkeiten, sondern auch in der britischen Kultur und Literatur vertieft, durch das Lesen von Romanen, wie Oscar Wild.

Neben dem Englisch Workshop, konnte die Gruppe ihren Aufenhalt in London genießen und besuchte unter anderem das Musikal Alladin, das British Museum, sowie die Tate Modern Art Gallery. Alles in allem, war es eine erfolgreiche Woche und die PhD Studenten von Bochum, Aachen, Cottbus und Paderborn sind dankbar für die Möglichkeit und Unterstützung der SFBs für diesen Workshop.



In February, 8 PhD students of both SFBs, SFB-TR87 and SFB 1316, attended a language school in London for one week. The focus of this week was "presenting in English".  In small groups of 4 PhD students with one teacher each they learned a lot about structuring a successful presentation and delivering arguments clearly and convincingly. Besides studying English phrases for presentations and leading discussions, they also discussed rhetoric and body language. By giving many prepared and spontaneous talks in the class, they applied directly what they have learned.

During the week they deepened their knowledge not only in presentation skills, but also in British culture and literature by reading common novel paragraphs such as Oscar Wilde.  

Besides the English workshop the group enjoyed the stay in London and went for example to the musical Alladin and visited the British museum and the Tate modern. All in all, it was a successful week and the Phd students from Bochum, Aachen, Cottbus, and Paderborn are grateful for the opportunity and support by the SBFs for this workshop.

Donnerstag, 4. April 2019

DPG Frühjahrstagung München


Das jährliche DPG Meeting wurde vom 17. bis 22. März an der Technischen Universität München gehalten. Wissenschaftler der Forschungsfelder Plasmaphysik, Materie und Kosmos, sowie Laser Physik aus ganz Deutschland haben ihre neuesten Ergebnisse diskutiert. Die EP2 Gruppe nahm an der Veranstaltung mit 4 Präsentationen und 5 Postern teil.
An einem Nachmittag  besuchte die Gruppe das Forschungszentrum Garching. Dort haben sie an interessanten Führungen am Tokamak Fusionsreaktor ASDEX, sowie am Neutralteilcheninjektor ELISE teilgenommen. Außerdem wurden sie durch das Labor der Niedertemperatur Gasumwandlungsgruppe geführt.
Neben dem wissenschaftlichen Programm, erfreuten sich die Bochumer PhDs an sozialen Events, wie dem Physics Slam oder dem öffentlichen Abendvortrag über den Ursprung des Universums.
Alles in allem, war es eine gute Konferenz mit fruchtbaren Diskussionen und Networking zu anderen deutschen Plasma Forschern.

From 17th until 22nd March 2019 the annual DPG spring meeting was held at the Technische Universität München. Scientists from the research fields plasma physics, matter and cosmos and laser physics from all over Germany discussed their recent results. The EP2 group attended  the conference with 4 presentations and 5 posters.
One afternoon the group visited the Forschungszentrum Garching. Here, they attended interesting tours at the Tokamak fusion device ASDEX as well at the neutral beam injection system ELISE. Moreover, they had a lab tour at the low- temperature gas conversion group.
Besides the scientific program, the Bochumer PhDs enjoyed the social events such as physics slam or the public evening talk about the origin of the universe.
All in all, it was a good conference with fruitful discussions and networking to the other German plasma scientists

~Autorin: Rahel Buschhaus

Dienstag, 2. April 2019

SFB-TR 87 Workshop im Landhotel Voshövel in Schermbeck

Der Workshop findet am 15. bis 17.07.2019 im Landhotel  Voshövel in Schermbeck statt. Dieser ersetzt die sonst im Juni/Juli stattfindenden TP-Treffen. Wer noch Zimmerreservierungen benötigt, sollte sich schnellstmöglich bei Anja Mersdorf melden.

Anja Mersdorf: mersdorf@aept.ruhr-uni-bochum.de

Die nächsten TP-Treffen finden erst wieder im November in Bochum statt.
04.-05.11.: TP-A+C
6.11.: TP-B

SFB TR87 Workshop im Rahmen des Besuchs von Mark Kushner

Sehr geehrte Mitarbeiter und Kollegen,

Mark Kushner hat seinen Besuch der RUB vom 03. bis 07.06.2019 bestätigt. Wie bereits in einer voran gegangenen Mail erwähnt, wird der Workshop am Montag den 03.06. stattfinden mit Vorträgen von Mark, sowie AEPT, EP2, EP5 und TET. Zur Organisation des Workshops und der Vorträge bitten wir jeden Lehrstuhl dazu ZWEI Vorträge zu ihrer aktuellen Forschung zu präsentieren. Sendet uns daher bitte den Titel eurer Vorträge bis zum 29.04. zu. Falls ihr aus mehr als zwei Themen wählen könnt, dürft ihr uns gerne auch mehr als zwei Titel schicken, aus denen wir zwei in Bezug auf das Forschungsgebiet von Mark Kushner auswählen. Die Vorträge sollten 25min lang sein, + 5min für die Diskussion und mit den SFB TR87 Projekten in Verbindung stehen, also über Niederdruckplasmen sein, da Mark ein Mercator Mitglied im TR87 ist. Das Programm wird Anfang Mai bekannt gegeben, nachdem wir alle Vorträge und Themen festgelegt haben.

Mails & Rückfragen:
Andrew Gibson: gibson@aept.rub.de; +49 (0)234 32-29445
Marcel Fiebrandt: fiebrandt@aept.rub.de; +49 (0)234 32-23481

Mit freundlichen Grüßen,
Andrew Gibson, Marcel Fiebrandt & Peter Awakowicz



Dear all,

Mark Kushner confirmed his visit to the RUB from the 03.-07.06.2019. As mentioned in a previous mail, a workshop will take place on Monday (03.06.) with a talk from Mark as well as from AEPT, EP2, EP5, and TET. For organizing the workshop and the talks, we would ask every institute to present TWO talks on their research. Therefore, please send us a title for your talks until the 29.04. If you have more than two topics as options to present, you can also send us more than two titles and we will select two of them with respect to the research focus of Mark Kushner. The talks should be 25min + 5min for discussions and connected to the SFB TR87 projects, thus, on low-pressure plasmas, as Mark is a Mercator fellow in the TR87. The program will be distributed at the beginning of May after we set all talks and topics.

Mails & Questions:
Andrew Gibson: gibson@aept.rub.de; +49 (0)234 32-29445
Marcel Fiebrandt: fiebrandt@aept.rub.de; +49 (0)234 32-23481

Best regards,
Andrew Gibson, Marcel Fiebrandt & Peter Awakowicz