Navbar

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Der SFB-TR 87 wünscht frohe Weihnachten

Der SFB-TR 87 verabschniedet sich aus dem Jahr 2015 und freut sich auf ein erfolgreiches und spannendes Jahr 2016. Wir wünschen allen Mitgliedern und ihren Familien, allen Partnern, Freunden und Lesern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Montag, 14. Dezember 2015

Workshop: Simulation of Molecular Spectra

The workshop on simulation of molecular spectra will be on Tuesday 15 December from 10am to 4pm and on Wednesday 16 December from 11am to 4pm at the In­sti­tu­te for Elec­tri­cal En­gi­nee­ring and Plas­ma Tech­no­lo­gy (AEPT) at Ruhr-University Bochum, room ID 1/511.

On Tuesday, Prof. Behringer will start with a talk about simulation of molecular spectra and present his simulation tool. Afterwards, there will be plenty of time for questions and discussions concerning the software and measured spectra. Please feel free to bring your measured spectra.

The session on Wednesday is open for discussion of measurements and problems concerning molecular spectroscopy if needed.

Dienstag, 1. Dezember 2015

Transregionale Forschung führt NRW an die Spitze

Nordrhein-Westfalen erreicht mit 47 von 249 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Sonderforschungsbereichen (SFB) erneut bundesweit Platz Eins - vor Baden-Württemberg (41) und Bayern (36). Mit dabei ist der SFB-TR 87, eine transregionale Zusammenarbeit der Standorte Bochum, Aachen und Paderborn.

NRW stellt mit 47 Sonderforschungsbereichen fast 20 Prozent der aktuell in Deutschland eingerichteten oder laufenden Forschungsbereiche. Besonders erfolgreich sind in NRW die Universitäten Bonn (8 SFB),
Münster (7 SFB), Aachen (6 SFB) und Bochum (5 SFB).

Unter den bundesweit 249 Sonderforschungsbereichen sind insgesamt 65 Transregios (TRR), die sich auf mehrere Hochschulen verteilen. NRW ist mit 14 Sprecherhochschulen auch bei dieser Programmvariante
führend. Hinzu kommen zahlreiche TRR, an denen NRWHochschulen als Antragsteller beteiligt sind, teilte das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen in einer Presseinformation mit.