Navbar

Freitag, 25. Oktober 2013

Industrie-Fachtagung des Sonderforschungsbereichs SFB-TR 87

Datum/Ort: 27. November 2013, Aachen, Ford Saal, Super C der RWTH Aachen

Der SFB-TR 87 lädt am Mittwoch, den 27.11.2013 zu einer Fachtagung ein, die im Ford Saal des Gebäudes Super C der RWTH Aachen stattfinden wird. Die Tagung bietet eine Plattform zum offenen Wissensaustausch und fördert damit den Dialog zwischen Forschung und Praxis. Sie richtet sich an Wissenschaftler, Anwender und Entscheidungsträger, deren Interesse aktuellen Technologien und innovative Entwicklungen in der Plasmatechnologie und -oberflächentechnik gilt.

Das Programm der Fachtagung orientiert sich an den drei Themengebieten des Sonderforschungsbereichs

  • PVD-Beschichtung metallischer Komponenten für die Kunststoffverarbeitung, 
  • PE-CVD-Beschichtung von Kunststoffprodukten mit dehnbaren Barriereschichten 
  • Theoretische und experimentelle Beschreibung von Hochleistungsplasmen.

Auf der Fachtagung werden folgende Themenschwerpunkte behandelt:

  • Innovative Plasma-Oberflächenbehandlung
  • Plasmadiagnostik, Messtechnik und Analytik
  • Anforderungen aus der Praxis
  • Diskussion praktischer Umsetzung
  • Verknüpfung von Forschung und industrieller Praxis


Referenten der Fachtagung sind:

  • Prof. Dr.-Ing. Peter Awakowicz, Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Rainer Cremer, KCS Europe GmbH, Aachen
  • Dr. Rainer Dahlmann, RWTH Aachen
  • Carlotta Dietel, Diener electronic GmbH + Co. KG, Ebhausen
  • Prof. Dr.-Ing. Guido Grundmeier, TMC, Universität Paderborn
  • Dr.-Ing. Oliver Lemmer, CemeCon AG, Würselen
  • Dr.-Ing. Mustafa Megahed, ESI Group, Essen
  • Prof. Jochen Schneider Ph.D., RWTH Aachen
  • Dr.-Ing. Thomas Schütte, PLASUS Ingenieurbüro, Kissing
  • Prof. Dr. Achim von Keudell, Ruhr-Universität Bochum

Um Anmeldung wird bis zum 13.11.2013 gebeten. Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer oder wenden Sie sich an unten aufgeführte Kontakte. 

Organisation/Kontakt/Anmeldung

Dipl.-Ing. Henrik Behm / M.Sc. Dennis Kirchheim
Telefon: (+49) 241 80-28361, Telefax: (+49) 241 80-22316
E-Mail: behm@ikv.rwth-aachen.de / kirchheim@ikv.rwth-aachen.de

Dienstag, 22. Oktober 2013

SFB-TR 87 beteiligt an Schülerinnen-Projektworkshop

Bei dem diesjährigen Schülerinnen-Projektworkshop der Ingenieurwissenschaften der Ruhr-Universität  beteiligte sich der Sonderforschungsbereich SFB-TR 87 mit einem Workshop an dem Wochenplan der technikinteressierten Schülerinnen. Am Montag, den 21. Oktober verbrachten sie ihren Nachmittag mit Plasmatechnik an den Lehrstühlen für Theoretische Elektrotechnik (TET) und für Angewandte Elektro- und Plasmatechnik (AEPT). Nach der theoretischen Einführung ins Thema bekamen die Mädchen einen Einblick in die praktische Arbeit in den Plasmalaboren des AEPT. Danach konnten sie eigene Erfahrungen bei der Spektroskopie und der Goldbeschichtung sammeln. Es war eine erfolgreiche Veranstaltung des SFB-TR 87 um das Interesse der Mädchen an Technik und insbesondere an Plasmatechnik zu vertiefen. 


Montag, 14. Oktober 2013

Plasmatechnik zu später Stunde: SFB-TR 87 bei der Techniknacht Ruhr

Am Abend des  11. Oktober 2013 hieß es an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum „Wir bringen Licht in Dunkel“ und der SFB-TR 87 war mit der Lampenforschergruppe des AEPT (Lehrstuhl für Allgemeine Elektro- und Plasmatechnik) dabei.  Auf sechs verschiedenen „Leuchtstrecken“ präsentierten sich die verschiedenen Lehrstühle in ihren Laboren und zeigten dem technisch interessierten Publikum einen Einblick in ihren Forschungsbereich.
 „Plasma mit besonderer Strahlkraft“ war dabei das Thema in den Plasma-Laboren, in denen es themengerecht verschiedene Anwendungsbeispiele für die Leuchtwirkung von Plasma zu sehen gab. Die Besucher überzeugten sich dort von dem besonderen Nutzen einer HID-Lampe für Automobilscheinwerfer (Xenon-Lampe) im Alltagsleben und konnten anhand einer Forschungslampe die Ansätze der Wissenschaftler zu weiteren Entwicklungen nachvollziehen. An speziellen Plasmaröhren zu Demonstrationszwecken probierten die Besucher schließlich mit Hilfe eines Magneten die Auswirkung der Lorenzkraft auf ein Plasma aus. Es war eine ungewöhnliche Veranstaltung mit außergewöhnlich interessierten Menschen aller Altersstufen.

Freitag, 11. Oktober 2013

SFB-TR 87 beim Bochumer Ingenieursforum 2013


Auch in diesem Jahr war der SFB-TR 87 auf dem Bochumer Ingenieursforum im Ruhrcongress vertreten. Am 09. und 10. Oktober konnten sich Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet in verschiedenen Workshops informieren und technische Studienfelder ausprobieren. In den vier Workshops zur Plasmatechnik erfuhren sie zunächst in einem Einführungsvortrag was ein Plasma ist, wie es erzeugt und angewendet wird, und welche Anwendungsbereiche es in Forschung und Industrie gibt. Danach machten die Schülerinnen und Schüler bei der Spektroskopie und der Beschichtung erste Anwendungserfahrungen. Für den SFB-TR 87 gab es eine ausgezeichnete Resonanz für diese Veranstaltung.

Montag, 9. September 2013

SFB-TR 87 führt Appetizer-Workshop durch

Am 6. September 2013 hat sich der SFB-TR 87 mit einem Workshop für Schülerinnen und Schüler am Appetizer-Programm beteiligt. Appetizer ist ein Projektangebot der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum, das sich an Schülerinnen und Schüler richtet und Appetit auf Technik machen soll. Leider war die Beteiligung an diesem Datum kurz nach den Sommerferien nicht so hoch wie erwartet, aber wir konnten immerhin drei Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse am Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik willkommen heißen. Nach einer kurzen Einführung in die Plasmatechnik durch Thomas Mussenbrock stand eine Führung durch die Labore des Lehrstuhls für Allgemeine Elektrotechnik und Plasmatechnik an. Dort bekamen die Schülerinnen und Schüler einen ersten Einblick in die Anwendungs- und Forschungsbereiche von Plasmatechnik. Im Anschluss daran sammelten sie ein paar eigene praktische Erfahrungen bei der Spektroskopie und Goldbeschichtung. Für den SFB-TR 87 war es ein lohnender Einsatz.

Montag, 2. September 2013

18th European Summer School


5.-12. Oktober 2013: 18. Europäische Sommerschule für Plasmaphysik, Physikzentrum, Bad Honnef


Unter dem Titel "Low Temperature Plasma Physics: Basics and Applications” laden das Research Department „Plasmas with Complex Interactions“, der SFB-TR87, die DCU sowie die TU Eindhoven vom 5.-12. Oktober 2013 junge Plasma-Studierende aus ganz Europa ins Physikzentrum in Bad Honnef ein. Für etwa 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 22 Nationen dreht sich eine Woche alles um den vierten Aggregatszustand der Materie, das Plasma.  Im Fokus der Schule stehen vor allem die Niedertemperaturplasmen, wobei das vielseitige Programm den Bogen von den Grundlagen bis zur Anwendung von Niedertemperaturplasmen in der Industrie spannt„Das Ziel der Sommerschule ist es - neben dem Zusammenbringen von jungen Studierenden und international anerkannten Experten - den Studierenden in ganz Europa eine kohärente Ausbildung in Plasmaphysik zu bieten“, erklärt Prof. Dr. Jörg Winter, Sprecher des „Research Department Plasmas with Complex Interactions“ der Ruhr-Universität und neben Prof. Dr. Achim von Keudell Hauptveranstalter der Tagung. 20 Vortragende aus acht Nationen leisten hierzu einen Beitrag. 

18th European Summer School

Donnerstag, 18. Juli 2013

SFB-TR 87 unterstützt Kinder-Aktion der IHK Mittleres Ruhrgebiet

Am 15.Juli 2013 fand im Rahmen der Veranstaltung „BildungsDIALOG Mittleres Ruhrgebiet Neue Wege für morgen“ der IHK Mittleres Ruhrgebiet eine Aktion für Vorschulkinder statt. Bei der Aktion mit dem Titel „Fly me to the moon“ konnten die Vorschulkinder bei verschiedenen Experimenten physikalische Vorraussetzungen für einen Flug zum Mond erfahren und ausprobieren. In zwei Gruppen aufgeteilt wurden die Kinder dabei von zwei Teams, dem des SFB-TR 87 und der Physik-Didaktik der Ruhr-Universität Bochum, betreut. Bei den Experimenten des SFB-TR 87 konnten die Kinder zunächst die Auswirkungen von Luftdruck und Schwerkraft ausprobieren: im ersten Versuch sollten sie dafür Apfelsaft mit verschieden langen und dicken Strohhalmen, vergleichsweise auf dem Boden oder auf einer Leiter stehend, trinken. Der zweite Versuch bestand darin, ein volles Wasserglas mit einem Pappdeckel darauf umzudrehen und zu erleben, dass dieser dabei nicht herunterfällt. Bei dem nächsten Versuch konnten die Kinder schließlich durch den „ultimativen Astronautentest“ ihre Gleichgewichtsfähigkeit vor einem schaukelnden Schachbrettmuster beweisen. Die Kinder waren von den Versuchen begeistert und konnten am Ende noch einen mit Gold beschichteten Stern-Anhänger des SFB-TR 87 mit nach Hause nehmen.

Dienstag, 16. Juli 2013

International Conference on Phenomena in Ionized Gases (ICPIG) 2013

The XXXI edition of the International Conference on Phenomena in Ionized Gases (ICPIG) took place in Granada from July 14th-19th, 2013. The ICPIG, a traditional international conference with a remarkably long history, is held every two years and covers nearly all aspects of phenomena in ionized gases from fundamentals to applications. The ICPIG topics are grouped into four major sections (A. Fundamentals; B. Modeling, Simulation and Diagnostics; C. Plasma Sources and Discharge Regimes; D. Applications) with each major section structured into several sub-topics. 
This prestigious conference has been the forum for discussion of nearly all fields in plasma science since 1953, from the fundamentals of the interaction of charged particles with molecules to plasma chemistry, surface treatment and thin film technology, plasma medicine, light sources, plasma assisted combustion, plasma material processing, atmospheric and stellar plasmas, environmental protection and pollution control, plasma aerodynamics, and non-thermal plasmas in fusion devices.
Dr. Teresa de los Arcos, Dr. Carles Corbella Roca, Simon Große-Kreul, and Dr. Ante Hecimovic represented the SFB-TR87 and the Research Department "Plasmas with Complex Interactions".

ICPIG 2013

Donnerstag, 20. Juni 2013

Zu Gast: Prof. Dr. Samuel Graham

Prof. Dr. Samuel Graham vom Georgia Institute of Technology, Atlanta (USA) wird das RD Plasma und den SFB-TR87 am 24. Juni 2013 besuchen.

Prof. Dr. Samuel Graham

Donnerstag, 2. Mai 2013

SFB-TR 87 unterstützt den diesjährigen Girls' Day und zeigt "Aktionen mit Ionen"


Beim diesjährigen Girls' Day beteiligte sich der SFB-TR 87 erstmalig als anteiliger Sponsor der beliebten Veranstaltung für junge Mädchen an der Ruhr-Universität Bochum. Aber auch der Plasma-Workshop „Aktionen mit Ionen“ war mit 16 teilnehmenden Mädchen restlos ausgebucht und wurde nun schon zum zweiten Mal sehr erfolgreich durchgeführt. Nach den zentralen Informationsveranstaltungen hatten die interessierten Mädchen für zwei Stunden Zeit, sich mit Plasma und Plasmatechnik zu beschäftigen. Mit einigem physikalischen Vorwissen ausgestattet, beteiligten sie sich rege an der Einführung in die Thematik, die von Torben Hemke präsentiert wurde. Bei den folgenden Experimenten mit Spektroskop und Beschichtungsgerät zeigten sie sich dann auch sehr engagiert und eifrig. Während der abschließenden Laborführung bekamen die Mädchen einen abwechslungsreichen Einblick in verschiedene Forschungsgebiete und den Arbeitsalltag im Labor. „Tolle Experimente, supernette Leute, gute Erklärungen“, ist ein Beispiel für die sehr positiven Rückmeldungen der 16 Mädchen, die wir für den Workshop „Aktionen mit Ionen“ bekamen und auch dem Team des SFB-TR 87 hatte die Arbeit mit dieser lebhaften Gruppe viel Spaß bereitet. Insgesamt war es eine erfoglreiche Beteiligung des SFB-TR 87 am Girls' Day 2013.

Montag, 29. April 2013

SFB-TR 87 beteiligt an der ersten „Ladies Night“ der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen


Am 15.04. fand im Kaminraum des Hauses Königshügel an der RWTH Aachen erstmals das Kamingespräch „Ladies night“ statt, das von der Gender AG der Fakultät für Maschinenwesen ins Leben gerufen wurde, um angehenden Absolventinnen der Fakultät die Möglichkeit zu geben, sich über die Option einer Promotion zu informieren und generelle Überlegungen in Bezug auf ihre berufliche Zukunft zu diskutieren.
In einer Art „wissenschaftlichem Speed-Dating“ wechselten die Studentinnen alle 15 Minuten bereitgestellte Thementische, an denen Ansprechpartner des jeweiligen Gebiets ihre Fragen zu den Schwerpunkten „Promotion ja oder nein“, „Familie und Karriere“ oder „Was erwarte ich von einem Arbeitgeber?“ beantworteten.


Die Veranstaltung, bei der der SFB-TR 87 das Catering sponserte, war ein voller Erfolg und erhielt großen Zulauf von interessierten Studentinnen. Für das Genderprojekt bot das Kamingespräch gleichzeitig einen Anlass zum regen Austausch über Gleichstellungsthemen.
Eine Wiederholung des Ereignisses im nächsten Jahr ist bereits in Planung. Und vermutlich ist der SFB-TR 87 auch wieder dabei.

Sonntag, 24. Februar 2013

SFB-TR 87 maßgeblich an Cluster Issue des J. Phys. D beteiligt

Der SFB-TR 87 ist maßgeblich beteiligt am Special Issue "Pulsed high-power plasmas for deposition
of nanostructured thin films" des Journal of Physics D: Applied Physics. Hier geht es zur Sonderausgabe.

Mittwoch, 20. Februar 2013

16. Fachtagung für Plasmatechnologie (PT-16)

Hendrik Bahre, Jun.-Prof. Dr. Jan Benedikt, Marina Prenzel und Prof. Dr. Achim von Keudell  waren vom 18. bis zum 20. Februar auf der PT-16 vertreten, die im Institut für Biochemie, in Greifswald stattfand. An den Vorträgen über verschiedene Bereiche aus der Plasmaphysik haben auch Industrievertreter teilgenommen und einen Einblick in aktuelle Themen gegeben. Neben den zwei Themenbereichen der Oberflächenmodifikation bei Atmosphärendruck und Niederdruck wurden auch Medizintechnik, Biofilme und Bioapplikationen, sowie Ergebnisse aus der Luft- und Raumfahrt vorgestellt. Jun.-Prof. Dr. Jan Benedikt steuerte einen eingeladenen Vortrag mit dem Titel "Grundlegende Aspekte der Wechselwirkung von Atmosphärendruckplasmen mit lebenden Zellen" zum Programm bei. An der Postersession nahmen Prof. Dr. Achim von Keudell, Hendrik Bahre und Marina Prenzel mit einem Beitrag teil. Marina Prenzel gewann dafür den Posteraward.


Hier geht es zur Konferenzwebseite.

Mittwoch, 6. Februar 2013

SFB-TR 87 hinterlässt Spuren in Raesfeld


Neben dem Planungstreffen des SFB-TR 87 im Schloß Raesfeld hat eine spontane Expedition bestehend aus Mitarbeitern aller drei Projektbereiche und aller drei Standorte in der Raesfelder Fußgängerzone ihre Spuren hinterlassen. In der jederzeit geöffneten Bibliothek haben sie das „goldene Buch“ der Stadt entdeckt und sich dort ordnungsgemäß - und wie für Ingenieure üblich- in Reih und Glied eingetragen.

Wer das überprüfen möchte, findet hier die  Koordinaten.

Samstag, 2. Februar 2013

Schülerpraktikant in der Fachgruppe für Materialwissenschaft und Werkstofftechnik

Simon Cremer hat als Schülerpraktikant vom 21. bis 31. Januar die Fachgruppe für Materialwissenschaft und Werkstofftechnik der RWTH Aachen besucht. Dabei hat er am Lehrstuhl für Werkstoffchemie gelernt, wie modernes Werkstoffdesign im Rahmen des SFB-TR 87 durchgeführt wird. Im Labor konnte er die kombinatorische Dünnschichtsynthese und die dazugehörigen Charakterisierungsverfahren kennen lernen. Unter Anleitung hat er seine erste Schichtanalyse in Form von Aufnahmen mit einem Rasterelektronenmikroskop und der Interpretation von Röntgendiffraktogrammen gemacht. „Besonders faszinierend war für mich der Unterschied zwischen gepulsten und nicht-gepulsten Plasmen“, befand er, nachdem er bei einer Plasmaanalyse assistieren konnte. Das klingt doch nach einem hervorragenden Fazit!

Samstag, 12. Januar 2013

Vortrag zu "Plasmen in Hollywood"

Prof. Achim von Keudell hält am 14. Januar 2013 ab 17:15 Uhr einen Vortrag zu "Plasmen in Hollywood"  im Physikalischen Kolloquium der Universität Würzburg. In diesem Vortrag wird eine populärwissenschaftliche Reise durch die Welt der Plasmen unternommen und durch die Brille von Hollywoods Regisseuren betrachtet, denn Plasmen sind alltäglich. Jeder Stern am Himmel ist ein Plasmaball und auf der Erde werden Plasmen als Blitze oder Polarlichter sichtbar. Im Alltag finden Plasmen Anwendung als Lichtquellen in Neonröhren, Autoscheinwerfern und Plasmafernsehern, oder werden -wie bei der Kernfusion- als Energiequelle der Zukunft erforscht. Plasmen leuchten, üben Kräfte aus, werden instabil und können sogar zu Kinofilmen anregen. In dem Vortrag soll an Hand von vielen Beispielen aus Hollywood die Wirklichkeit und die Fiktion der Plasmaforschung gegenüber gestellt und die eigenwillige Interpretation der Physik durch amerikanische Filmemacher untersucht werden.

Freitag, 4. Januar 2013

SFB-TR 87 und Junge Uni auf dem Weihnachtsmarkt

„Fröhliche Plasmen überall“ hieß es am 21. und 22. Dezember anlässlich einer Showvorlesung für Kinder und Jugendliche auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt. In der gemeinsamen Veranstaltung des Sonderforschungsbereichs TR 87 und „Junge Uni“ präsentierte Thomas Mussenbrock eine unterhaltsame und spannende Einführung in die Welt der Plasmen. Zu Beginn stellte Magdalena Zomerfeld von der „Jungen Uni“ mit einem kurzen Imagefilm die Möglichkeiten eines Studiums an der Ruhr-Universität Bochum vor. In der folgenden Showvorlesung schlug Thomas Mussenbrock mit hohem wissenschaftlichen Anspruch einen großen Bogen von den Grundlagen der Plasmatechnik und ihren Anwendungsgebieten, den Phänomenen, die im Alltag in Erscheinung treten, bis hin zu dem zeitgemäßen Transportmittel für den Weihnachtsmann: der „Ion Thruster“ ist eine Rakete mit Plasma-Antrieb. Als anschaulische Beispiele für die Anwendung von Plasmatechnik im Alltag wurden zwei  Hochdruckgasentladungslampen vorgestellt: die D-Lampe ­- auch bekannt als Xenon-Lampe - findet vor allem in der Automobilbranche Verwendung, während die Natrium-Dampf-Lampe als Straßenlaterne genutzt wird. In Ergänzung dazu wurde das farbige Leuchten von Plasma mittels von leuchtenden Gaskugeln in der Mikrowelle gezeigt. Für den SFBTR 87 und die „Junge Uni“ waren diese zwei außergewöhnlichen Veranstaltungen gelungen.