Navbar

Donnerstag, 17. Februar 2011

Technik-LK aus Recklinghausen erlebt Plasmatechnik an der RUB


Am 10.02.2011 besuchte erstmals ein Leistungskurs die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Organisiert wurde der Besuch vom PR-Team des SFB- TR 87. 16 Schülerinnen und Schüler des Hittorf-Gymnasiums in Recklinghausen hatten die Möglichkeit, sich einen Tag lang den Uni-Alltag von Elektrotechnik-Studenten und –Doktoranden anzuschauen und selbst Experimente durchzuführen. Ziel der Veranstaltung war es, die Schüler für Elektrotechnik und speziell Plasmatechnik zu interessieren und möglicherweise für ein späteres Studium zu gewinnen.

Das vielfältige Programm umfasste einen theoretischen und einen praktischen Teil. Nach zwei Vorträgen von Prof. Dr. Ralf Peter Brinkmann vom Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik und Meike Klinck bekamen die Schüler eine Laborführung und durften selbst Experimente mit Plasmatechnik durchführen. Betreut wurden sie dabei von Doktoranden der Lehrstühle AEPT und TET, die sie über ihren Arbeitsalltag informierten und ihnen während der Experimente zur Seite standen. Die Schüler zeigten sich besonders beeindruckt von der Plasma-Goldbeschichtung, die sie gemeinsam mit Mitarbeitern des SFB-TR 87 ausprobieren konnten. Bei der abschließenden Evaluation lobten die Schüler das abwechslungsreiche Programm des Tages und einige erklärten, dass sie sich ein Elektrotechnik-Studium durchaus vorstellen könnten.

Montag, 7. Februar 2011

Sprachreise nach London


Im Rahmen des IGK im SFB fand eine Sprachreise nach London statt. Teilnehmer dieser Fahrt waren: Hendrik Bahre (B2), Atena Rastgoo Lahrood (A5) und Marina Prenzel (C3). Der Sprachkurs fand in der LSI Language Studies International Sprachschule statt.
Neben Übungen zum wissenschaftlichen Schreiben standen Präsentationen in englischer Sprache im Mittelpunkt des Sprachkurses. Die Fahrt fand bei den Teilnehmern großen Anklang, da alle Teilnehmer ihre spezifischen Schwächen verbessern konnten. In den Pausen zwischen den Kurseinheiten wurden neue Ideen für die Weiterentwicklung der Projekte geschmiedet.